http://www.sc-eppishausen.de/images/headers/maple.jpg

Gumpinger als Vorstand bestätigt - Tennisabteilung gegründet

Zahlreiche Mitglieder durfte Vorstand Jürgen Gumpinger auf der General-versammlung des Sportclub Eppishausen im Sportheim am vergangenen Freitag begrüßen. Nach der Begrüßung folgte das Totengedenken für die verstorbenen Mitglieder, welche im vergangenen Jahr Josef Mussack und das Ehren- und Gründungsmitglied Alois Sailer waren.

Nach Verlesung der Tagesordnung folgte vom Vorstand der Jahresbericht 2014. Neben neun Vorstandschaftssitzungen, mehreren Jugendsitzungen, Terminen mit BFV, Gemeinde und Jubilaren des Vereins, standen auch mehrere Arbeitseinsätze am Sportgelände an. Des weiteren wurde zu Beginn des Jahres ein Skiausflug nach Südtirol mit Besuch beim Biathlon in Antholz durchgeführt. Beim Jubiläumszumzug des Musikvereins Haselbach Anfang Mai nahm der SCE mit einer größeren Fußgruppe teil. Im Juli folgten ein Jugendzeltlager mit 40 Kindern und das alljährliche Hobbyturnier mit 30 teilnehmenden Mannschaften. Im August kam es dann zu einer echten Premiere beim Sportclub Eppishausen. Zum ersten mal in der 65-jährigen Vereinsgeschichte meldete der SCE eine Damenmannschaft am aktiven Spielbetrieb an, welche im August in ihre erste Saison startete. Im Oktober veranstalte der Sportclub nach längerer Pause wieder ein Weinfest am Ort, welches gut besucht und erfolgreich in der Fundushalle in Eppishausen abgehalten wurde. Zum Ende des Jahres folgten neben der Jugend- und Seniorenweihnachtsfeier der Nikolausmarkt am Kirchplatz, welcher ebenfalls vom SCE organisiert und gestaltet wurde. Eine durchaus positive Mitgliederentwicklung wurde vom Vorstand erfreulich berichtet. Waren es zum 01.01.14 noch 274 Mitglieder, kann der SCE zum Ende des Jahres 309 Mitglieder zählen. Für all diese Termine und Veranstaltungen bedarf es viele Helfer, so danke Gumpinger zum Abschluss des Jahresbericht, all denen die Zeit aufwenden und den Verein unterstützen, sowie allen Sponsoren, Gönner und den allzeit treuen Fans des SC Eppishausen. Besonderen Dank sprach Gumpinger, Georg Schneider und Helmut Baur mit Ihren jeweiligen Handwerkerteams für die schnelle und unkomplizierte Renovierung der Duschen im vergangenen Sommer aus. 

Der Jugendbericht wurde vom Jugendleiter Fabian Schuster vorgetragen. Von der G- bis zur A-Jugend spielt der SC Eppishausen in allen Jugendmannschaften mit dem TSV Kirchheim in Spielgemeinschaften. Zusammen können die Vereine insgesamt neun aktive Jugendmannschaften stellen. Der SCE stellt hier über alle Teams verteilt knapp 40 Kinder und Jugendliche. Im Anschluss übernahm Manfred Schuster, welcher die Radsportabteilung organisiert und gestaltet. Er berichtetet von vier durchgeführten Radtouren im vergangenen Jahr. Das Angebot reichte von Touren nach Ursberg, Mindelheim und sogar eine Ammerseetour stand auf dem Programm. Insgesamt sprach Manfred Schuster von großem Interesse und durchweg positives Feedback, was die Entwicklung der Radsportabteilung beim Sportclub angeht. Vom Abteilungsleiter Fußball, Alfred Schomanek wurde von den Geschicken und Taten im Seniorenbereich berichtet. Das nicht ganz so erfolgreiche Abschneiden der Saison 2013/2014 im Herrenbereich wurde durch eine sehr gute Vorrunde unter dem neuen Spielertrainer Markus Nägele vergessen gemacht und man hofft auf weiterhin erfolgreichen Fußball beim SCE. Ziel ist es, dass man möglichst lange oben mitspielen kann.  Besonders erwähnenswert war die zu Anfangs erwähnte Gründung einer Damenmannschaft, welche auf Anhieb ungeschlagen die Herbstmeisterschaft erringen konnte. Trainiert werden die jungen Damen von Dieter Jaut und Christoph Köbler, auch Ihnen danke Schomanek für deren Einsatz und erfolgreichen Arbeit.

Dem Kassenbericht und der Entlastung der Vorstandschaft folgte dann die Gründung und Integrierung der Tennisabteilung. Hier begrüße Bürgermeister Josef Kerler die Mitglieder und schilderte den aktuellen Stand des im letzten Jahr aufgelösten Tennisverein Eppishausen. Im Moment befinden sich Gelder und Platz des Tennisvereins in deiner Übergangsphase zur Gemeinde. Wenn diese Liquidationsphase abgeschlossen ist, wird das Erbbauchrecht sowie das Vermögen an den SC Eppishausen übergehen. Kerler danke dem SCE für die Bereitschaft eine weitere Sparte im Verein zu eröffnen, um einerseits das vorhandene Gelände zu nutzen und andererseits das Sportangebot in der Gemeinde aufrecht zu erhalten. Was das Thema Tennisheim angeht, berichte Gumpinger im Anschluss, werden sich Sportclub und Feuerwehr über einen Nutzungsvertrag einigen, damit dieses künftig am Ort mehr genutzt wird und für beide Vereine zur Verfügung steht. Auch bestätigte Gumpinger den Mitglieder, dass jedes Mitglied des SC Eppishausen künftig das Recht hat, die Tennisanlage zu nutzen. Bürgermeister Kerler nahm die Abstimmung vor, welche mit klarer Mehrheit für die Integrierung der Tennisabteilung stimmte.

Anschließen folgten die Neuwahlen des ersten Vorstandes sowie die Wahl eines Abteilungsleiters für die Tennisabteilung. Bürgermeister Kerler führte die Wahl durch. Als Kandidat für den ersten Vorstand stand der bisherige Amtsinhaber Jürgen Gumpinger wieder zur Wahl, dieser einstimmig zu seiner sechsten Amtszeit gewählt wurde. Zum Abteilungsleiter Tennis wurde Michael Kerler von der Versammlung einstimmig gewählt. Ziel von Ihm sei es, den Tennissport am Ort wieder zu integrieren und Diesen mit Leben zu füllen. Gemeinsam mit dem Sportclub im Rücken, müssen alte Mitglieder wieder reaktiviert und parallel neue, junge wie alte Tennisinteressierte geworben und dazu gewonnen werden. Im Falle von Fragen, stellte Michael Kerler klar, kann man Ihn gerne kontaktieren.


Neuer Abteilungsleiter Tennis, Michael Kerler (links) und der wiedergewählte  Vorstand Jürgen Gumpinger (rechts)

Zum Abschluss stelle Vorstand Gumpinger noch das geplante Jahresprogramm vor, wo neben den alljährlichen Veranstaltungen das geplante Jubiläumswochenende im Juli zu erwähnen war. Hier ist ein Festabend in der Fundushalle sowie Jugendturniere am Sportgelände geplant.